Wie hilft das Jobcoaching?

Wie hilft das Coaching?

Vor allem soll das Coaching die Chancen erhöhen, einen Job auf dem regulären Arbeitsmarkt zu finden. Denn wer schon lange raus aus dem Job oder unerfahren ist, keine gute Ausbildung, gesundheitliche Einschränkungen oder soziale Probleme hat, braucht jemanden an seiner Seite, der helfen kann. Die Hilfe besteht darin, Lösungen für die Probleme zu finden und somit die Hemmnisse zu verringern. Für einige dieser Hemmnisse gibt es jedoch nicht sofort eine Lösung. Und dann liegt die Kunst des Coachings darin, trotz der Probleme eine Beschäftigung für den Teilnehmer zu finden.

Regelmäßig, mindestens jedoch einmal im Monat, treffen sich Coach und Teilnehmer zu gemeinsamen Gesprächen.

Darin geht es um:

  • eine ausführliche Erstberatung: Feststellung der aktuellen Situation, und berufliche Zielvorstellung. Der Coach nimmt sich Zeit und hört zu.
  • die Erstellung eines persönlichen Profils: Fähigkeiten und Erfahrungen: Jeder Mensch hat seine Stärken. Wenn nötig, findet der Jobcoach Qualifizierungsmöglichkeiten.
  • die Umsetzung und Begleitung der vereinbarten Schritte: Schritt für Schritt zur Lösung der Probleme und Beseitigung der Hemmnisse. Wenn nötig, hilft der Jobcoach bei der Suche nach weiteren Beratungsangeboten und hilft bei Terminvereinbarungen.
  • Bewerbungs- und Vermittlungsaktivitäten: Auf der Suche nach einem Job! Wenn gewünscht, unterstützt der Jobcoach die Internet-Recherche, die Formulierung der Bewerbungsunterlagen und übt Bewerbungsgespräche.
  • eine Kooperation mit dem Jobcenter bzgl. Fördermöglichkeiten für Qualifizierung und Berufseinstieg. Was genau ist mit dem Jobcenter vereinbart?

[>] zurück zu Jobcoaching

[>] weiter zu Unsere Jobcoaches