Qualitätsmanagement

agens - Qualitätsmanagement-Zertifikat ISO 9001:2008 von 2015

Bereits im Jahr 2005 haben wir uns entschlossen, unser Qualitätsmanagement zu systematisieren und zertifizieren zu lassen. Unser Qualitätsmanagementsystem entspricht heute der DIN EN ISO 9001:2008 sowie der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung – AZAV. Die Zertifizierungsstelle EUROPANOZERT hat uns zuletzt am 22.05.2015 auditiert.

Stetig entwickeln wir unser Qualitätsmanagementsystem weiter und legen dabei hohen Wert auf die Einhaltung der festgelegten Rahmenbedingungen und Erreichung unserer Qualitätsziele.

Unser Zertifikat EPZ-05-21-Q vom 04.06.2015, gültig bis 03.06.2018, gilt gemäß DIN EN ISO 9001:2008 für folgende Tätigkeitsbereiche/Produkte:

Öffentlich geförderte Beschäftigung, insbesondere

  • Beschäftigungsmaßnahmen nach § 16d SGB II (Arbeitsgelegenheiten)
  • Förderung von Arbeitsverhältnissen (FAV) nach § 16e SGB II
  • Bürgerarbeit


Unser Zertifikat EPZ-05-21-T vom 22.08.2013, gültig bis 26.05.2018, gilt gemäß § 5 AZAV für die Fachbereiche

  • Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung nach § 45 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 bis 5 des SGB III
  • Ausschließlich erfolgsbezogen vergütete Arbeitsvermittlung in versicherungspflichtige Beschäftigung nach § 45 Absatz 4 Satz 3 Nummer 2 des SGB III


Unsere AZAV-Trägerzulassung basiert darauf, dass die fachkundige Stelle entsprechend § 178 SGB III festgestellt hat, dass

  • wir die erforderliche Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit besitzen,
  • wir in der Lage sind, durch eigene Bemühungen die berufliche Eingliederung von Teilnehmenden in den Arbeitsmarkt zu unterstützen,
  • unsere Leitung, Lehr- und Fachkräfte über Aus- und Fortbildung sowie Berufserfahrung verfügen, die eine erfolgreiche Durchführung einer Maßnahme erwarten lassen,
  • wir ein System zur Sicherung der Qualität anwenden und
  • unsere vertraglichen Vereinbarungen mit den Teilnehmenden angemessene Bedingungen insbesondere über Rücktritts- und Kündigungsrechte enthalten.

Damit unterstützen wir das Ziel der Bundesagentur für Arbeit, die Qualität arbeitsmarktlicher Dienstleistungen und damit die Leistungsfähigkeit und Effizienz des arbeitsmarktpolitischen Fördersystems nachhaltig zu verbessern.